7. Ludwigshafener GastroTage 2019

Endoskopie und CED im Dialog


     
24.25. Mai 2019, Ludwigshafen, Pfalzbau

 

 

Prof. Dr. Jörg C. Hoffmann

St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus
Ludwigshafen

 

Wissenschaftliche Leitung

 

 

Prof. Dr. Ralf Jakobs

Klinikum Ludwigshafen gGmbH

 

 

Dr. T. Ungewitter

St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus

Ludwigshafen

 

 

TAGUNGSSEKRETÄRE

Dr. J. Striegel

Klinikum Ludwigshafen gGmbH

 

 

GRUSSWORT

Prof. Dr. Ralf Jakobs

Direktor der Med. Klinik C

Klinikum Ludwigshafen gGmbH

 

Prof. Dr. Jörg C. Hoffmann

Chefarzt der Med. Klinik I

St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus, Ludwigshafen

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen

 

hiermit laden wir Sie und Ihr Team herzlich zu den 7. Ludwigshafener GastroTagen am 24. und 25. Mai 2019 in den Pfalzbau nach Ludwigshafen ein.

 

Wie in den Vorjahren werden wir erneut einen interessanten Mix aus Live-Demonstrationen, gepaart mit lebhaften Diskussionen zu den dargestellten Fällen und Methoden, aber auch wissenschaftlich orientierten Vorträgen bieten. Das breite Themenspektrum sollte für Kollegen in der Klinik genauso interessant sein wie für niedergelassene Fachärzte und Hausärzte.

 

Nachdem wir schon in den letzten beiden Jahren auch bei den praktischen Übungen Wert auf Details für das Assistenzpersonal gelegt wurde, ergänzen wir in 2019 erstmals die Veranstaltung nach den Live-Fällen um einen eigenen Kongressanteil für Assistenz- und Pflegepersonal, um auch für diese Berufsgruppe einen attraktiven Zusatznutzen zu bieten (eigenes Programm).

 

Die Grundstruktur der ärztlichen Veranstaltung bleibt grundsätzlich bestehen. Am ersten Tag steht erneut das Live-Endoskopie-Programm im Mittelpunkt, bei dem ausgewählte Patientenfälle von externen Spezialisten , aber auch Mitgliedern der beiden lokalen Teams mit Endoskopie, endoskopischem Ultraschall und transkutanem Ultraschall untersucht und behandelt werden. Die drei Live-Sessions werden direkt aus der Medizinischen Klinik C am Klinikum Ludwigshafen in den Pfalzbau übertragen. Während der Eingriffe kommentieren unsere Experten, Sie haben Gelegenheit mit zu diskutieren und zu fragen. Wie in 2018 hoffen wir Ihnen auch in 2019 wieder neue Geräte, Prototypen und modernstes Instrumentarium vorstellen zu können. Umrahmt werden die Live-Endoskopien von den schon traditionellen Update-Übersichten zu aktuellen Publikationen.

 

„Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“ bilden den zweiten Schwerpunkt der GastroTage, dem wir uns Freitag Nachmittag und Samstag mit vielen Vorträgen widmen. Experten aus dem In- und Ausland berichten über aktuelle Entwicklungen in der Therapie, aber auch über Fragen der täglichen Praxis. Zusätzlich widmen wir uns weiteren Themenschwerpunkten wie der Infektiologie und Onkologie.

 

Nutzen Sie den Internet-Auftritt der Veranstaltung zur Information, aber idealerweise auch zur Voranmeldung. Für angemeldete Endoskopie-Teams gibt es spezielle Tarife; der „team approach“  ist uns wichtig. Motivieren Sie befreundete Kolleginnen und Kollegen mit zu kommen!

 

Wir freuen uns darauf, Sie auch im Mai 2019 wieder bei unserer Veranstaltung im Pfalzbau in Ludwigshafen zu treffen!

 

Herzlich Willkommen!

Prof. Dr. Jörg C. Hoffmann

Chefarzt der Med. Klinik I

St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus, Ludwigshafen

 

Prof. Dr. Ralf Jakobs

Direktor der Med. Klinik C

Klinikum Ludwigshafen gGmbH

 

PROGRAMM

Den Ankündigungs-Flyer können Sie hier downloaden.

Stand September 2018

 

 

REFERENTEN, Moderatoren
und wissenschaftliche Koordinatoren

Die teilnehmenden Referenten und Moderatoren etc. werden in Kürze bekannt gegeben

 

 

 

 

 

INDUSTRIE

SPONSOREN

 

 

Alle an dem Kongress beteiligten Sponsoren werden in Kürze bekannt gegeben.

 

Hauptsponsor

Falk Foundation e.V.

www.falkfoundation.de

SILBERSPONSOR

Amgen GmbH, München

www.amgen.de

AUSSTELLER

Amgen GmbH, München

(Sponsoring & Stand EUR 5.000,-)

www.amgen.de

 

 

Bracco Imaging Deutschland GmbH, Konstanz*

(Sponsoring & Stand EUR 1.500,-)

www.braccoimaging.de

 

 

Hexal AG, Holzkirchen*

(Sponsoring & Stand EUR 1.500,-)

www.hexal.de

 

 

Immundiagnostik AG, Benshiem

www.immundiagnostik.com

 

 

Interlockmed Medizintechnik GmbH, Lehnsahn

www.interlockmed.com

 

 

Kibion GmbH, Bremen*

(Sponsoring & Stand EUR 1.500,-)

www.kibion.com

 

 

PENTAX Europe GmbH, Hamburg

www.pentaxmedical.de

 

 

Vifor Pharma, München*

(Sponsoring & Stand EUR 1.000,-)

www.viforpharma.de

 

 

 

 

*Stand November 2018. Ohne Gewähr.

 

BITTE WENDEN SIE SICH AN

 

COCS GmbH

Congress Organisation C. Schäfer

Rosenheimer Str. 145c

81671 München

 

Telefon: +49 (0)89 / 89 06 77 – 0

Fax: +49 (0) 89 / 89 06 77 – 77

E-mail: felicitas.molnar@cocs.de

www.cocs.de

 

 

REGISTRIERUNG

Bitte melden Sie sich hier zum Kongress an.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an felicitas.molnar@cocs.de

 

 

Tagungsgebühren

 

Facharzt                                 

Assistenzarzt                         

Pflege-/Endoskopiefachpersonal

Studenten*

 

Team-Ticket

Arzt + 2 Pflegepersonal

 

 

*Nachweis per Fax an 089/89067777 oder per E-Mail an felicitas.molnar@cocs.de.

Ohne Nachweis wird der reguläre Preis berechnet.

 

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit Zahlungsaufforderung.

Eine verbindliche Reservierung erfolgt erst nach Zahlungseingang.

 

 

Ansprechpartner

 

COCS GmbH

Congress Organisation C. Schäfer

Rosenheimer Str. 145c

81671 München

 

Telefon: +49 (0)89 / 89 06 77 – 0

Fax: +49 (0) 89 / 89 06 77 – 77

E-mail: felicitas.molnar@cocs.de

www.cocs.de

 

80,-

60,-

20,-

  0,-

 

 

100,-

EUR

EUR

EUR

EUR

 

 

EUR

ALLGEMEINE HINWEISE

Wissenschaftliche Leitung

TAgungssekretäre

TAgungsORT

Organisation und Information

ZertifiziErung

KONGRESSUNTERLAGEN

ARBEITGEBER-/

DIENSTHERREN-
GENEHMIGUNG

PRoGRAMMÄNDERUNGEN

HAFTUNG

Prof. Dr. Jörg C. Hoffmann

Chefarzt der Med. Klinik I

St. Marien- und Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen

 

Prof. Dr. Ralf Jakobs

Direktor der Med. Klinik C

Kinikum Ludwigshafen gGmbH

 

 

Dr. Johannes Striegel

Kinikum Ludwigshafen gGmbH

 

Dr. T. Ungewitter

St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen

 

 

Pfalzbau Ludwigshafen

Berliner Str. 30

67059 Ludwigshafen am Rhein

 

 

COCS GmbH

Congress Organisation C. Schäfer

Rosenheimer Str. 145c

81671 München

Telefon: +49 (0)89 / 89 06 77 – 0

Fax:  +49 (0)89 / 89 06 77 – 77

E-mail: felicitas.molnar@cocs.de

www.cocs.de

 

 

Die Veranstaltung wird bei der Bezirkskammer Pfalz zur Zertifizierung angemeldet.

 

 

Ihre persönlichen Kongressunterlagen erhalten Sie vor Ort am Tagungsbüro.

 

 

Im Sinne des FSA-Kodex möchten wir Ärzte/Wissenschaftler im Angestelltenverhältnis bitten, falls erforderlich eine Genehmigung von Ihrem Arbeitgeber/Dienstherren zur Teilnahme an dieser Veranstaltung einzuholen. Der Kongress wird von pharmazeutischen/medizinischen Unternehmen unterstützt, wobei die Sponsoren keinen Einfluss auf die Gestaltung des wissenschaftlichen Programms haben. Firmensymposien sind deutlich gekennzeichnet.

 

Kurzfristige Änderungen im Programm können aufgrund dienstlicher, privater und organisatorischer Belange notwendig sein und werden im laufenden Programm bekannt gegeben. Es leiten sich daraus keinerlei Regressansprüche ab.

 

Die Veranstalter bzw. Ausrichter der Tagung können keine Haftung für Personenschäden sowie Verlust oder Beschädigung von Besitz der Kongressteilnehmer tragen, auch nicht während der Veranstaltung oder infolge der Teilnahme. Bitte prüfen Sie die Gültigkeit Ihrer eigenen Versicherung. Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass er dem Veranstalter gegenüber keine Schadensersatzansprüche stellen kann, wenn die Durchführung der Veranstaltung oder einzelner Bestandteile durch unvorhergesehene politische oder wirtschaftliche Ereignisse oder allgemein durch höhere Gewalt erschwert oder verhindert wird, oder wenn durch Absagen von Referenten oder Ähnlichem Programmänderungen erforderlich werden. Mit seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer diesen Vorbehalt an. Der Gerichtsstand ist München.

ANREISE

TAgungsORT

Pfalzbau Ludwigshafen

Berliner Str. 30

67059 Ludwigshafen am Rhein

 

Mit dem Auto

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

über A61: am Autobahnkreuz Ludwigshafen auf die A650 in Richtung Ludwigshafen, weiter auf der B37 in Richtung Mannheim. Ausfahrt „LU-Zentrum“ abfahren und der Hinweisbeschilderung zum Pfalzbau folgen.

 

von Mannheim: auf der Konrad-Adenauer-Brücke (B 37) den Rhein überqueren. Nach dem Rhein die erste Ausfahrt in Richtung Pfalzbau abfahren und der Hinweisbeschilderung folgen.

Aus anderen Richtungen: Richtung Innenstadt („LU-Zentrum“) fahren, auf den City-Ring einbiegen und der Hinweisbeschilderung zum Pfalzbau folgen.

 

 

Vom Ludwigshafener Hauptbahnhof mit  der Straßenbahnlinie 4 in Richtung Mannheim oder Heddesheim oder Straßenbahnlinie 10 in Richtung Luitpoldhafen bis Haltestelle Pfalzbau / Wilhelm-Hack-Museum.

 

Vom Bahnhof Ludwigshafen-Mitte mit der Straßenbahnlinie 4 ab Berliner Platz in Richtung Oggersheim bzw. Bad Dürkheim oder mit der Straßenbahnlinie 10 in Richtung Friesenheim bis Haltestelle Pfalzbau / Wilhelm-Hack-Museum.

 

Vom Hauptbahnhof Mannheim Straßenbahnlinie 4 in Richtung Oggersheim bzw. Bad Dürkheim oder Straßenbahnlinie 10 in Richtung Friesenheim bis Haltestelle Pfalzbau / Wilhelm-Hack-Museum

 

 

TRAILER

Zurück nach oben

7. Ludwigshafener GastroTage 2019

Endoskopie und CED im Dialog

IMPRESSUM